SACHSENGAST

Die Welt zu Gast in Sachsen - Der Sachse zu Gast in der Welt

Auf und am Wasser schlafen:
überraschende Übernachtungsangeboteim Lausitzer Seenland














Schwimmendes Ferienhaus am Geierswalder See.
Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V., Nada Quenze

Gewöhnlich ist nichts im Lausitzer Seenland. Der vom Braunkohlebergbau geprägte Landstrich zwischen Berlin und Dresden erfindet sich gerade neu. Aus grauen Tagebaugruben werden durch Flutung tiefblaue Seen. Schiffbare Kanäle verbinden die Gewässer–Europas größte künstliche Wasserlandschaft mit Häfen, Marinas und Stränden entsteht. Die Gastgeber in der Regionlassen sich von der Aufbruchstimmung mitreißen und haben kreativeIdeen für Übernachtungenamund auf dem Wasserentwickelt. 

Auf dem Wasser: Schwimmende Ferienhäuser am Geierswalder und Partwitzer SeeDen See unter dem Bettschaukeln spüren, das Rauschen der Wellen hören und von jedem Zimmerausauf das Wasser blicken – diesesErlebnis bieten schwimmende Ferienhäuser. Lausitz Resort vermietet zwei dieser Minihäuserim Geierswalder See. Sie stehenauf unsinkbaren Pontonsauf dem Wasser. Ihre segelbootähnliche Architektur und die großen Fensterfronten fallen sofort ins Auge. Im Innern befinden sich drei moderne Ferienwohnungen für zwei bis vier Personen. Ab Herbst wird es am Geierswalder See besonders ruhig. Dann sind Urlauber eingeladen die Herbstsonnebei einer Tasse Kaffee auf der Terrasse oder dem Sonnendeck zu genießen. Auch auf dem Partwitzer See steht ein schwimmendes Ferienhaus. Das zweigeschossige Gebäude mit Holzverkleidungbietetzwei bis drei Personen Platz.Vom Steg oder der Terrasse aus genießen Gästedie Stille auf dem Wasser.In luftiger Höhe: Leuchtturm-Hotel am Geierswalder See und Baumhäuser am Senftenberger See.
                                                                                                                                          www.lausitz-report.de